Newsletter 01/2021

Das neue Jahr steht in den Startlöchern und das Team des Medienzentrums möchte Ihnen, lieben Leserinnen und Lesern, ein erfülltes, friedliches, inspirierendes und gesundes neues Jahr wünschen.  Das vergangene Jahr hat viel durcheinander gewirbelt und doch so manches Neue hervorgebracht. Auch wir bieten Ihnen für Ihre Arbeit neue Methoden und Möglichkeiten. Bleiben Sie gespannt und neugierig.

 

Hier finden Sie unseren aktuellen Newsletter online auf unserer Internetseite: www.medienzentrum-ekm.de/aktuelles/aktueller_newsletter

 

 

1. Thema: Neues Medienportal-Feature

Seit Ende des letzten Jahres bietet Ihnen unser Medienportal eine neue Funktion, um noch einfacher unsere Medien digital mit Gruppen nutzen zu können. Das neue Feature "Medien mit Teilnehmer*innen teilen" erleichtert das Einbinden von Filmen in Ihre Lernumgebung (Moodle, MEBIS, Schulserver, Schulcloud, Email etc.) ohne zusätzlichen Down- oder Upload in fremden Datenbanken.
Sie können zu einem ausgewählten Onlinemedium einen Link erzeugen, der Schüler*innen bzw. Teilnehmer*innen an Bildungsveranstaltungen den direkten Zugriff sowie das Streaming dieses Medium gestattet, ohne im Medienportal eingeloggt zu sein. So können die Medien z.B für digitale Hausaufgaben genutzt werden, oder im Rahmen einer digitalen Bildungsveranstaltung. Der generierte Link bleibt 14 Tage gültig.

Eine detaillierte Anleitung dazu finden Sie hier: https://femz.de/download/Medienportal_Userinfo_Teilnehmerlinks.pdf

Um die neue Funktion nutzen zu können, ist es wichtig, dass Sie ihr Nutzerkonto einmalig freischalten lassen.
Bei Fragen stehen wir Ihnen gern unter Tel.: 036202/77986-28 oder medienstelle.neudietendorf@ekmd.de zur Verfügung.

 

2. AUS DEM MEDIENZENTRUM

Erreichbarkeit des Medienzentrums

  • Medienstelle und Bibliothek Neudietendorf sind weiterhin unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln geöffnet. Eine Nutzung des Arbeitsbereiches ist leider momentan nicht möglich.
  • Die Bibliothek im Kloster Drübeck ist voraussichtlich bis zum 31.1.2021 für den Besucherverkehr geschlossen. Abholung oder Rückgabe von Büchern nach vorheriger Absprache möglich.

Hilfestellung für den technischen Kinder- und Jugendmedienschutz

Das neue Onlineangebot www.Medien-kindersicher.de informiert Eltern über technische Schutzmöglichkeiten für Geräte, Dienste und Apps ihrer Kinder. Komplizierte Einstellungen diverser Geräte, Anwendungen und Apps werden Schritt für Schritt erklärt, so dass eine alters- und entwicklungsgerechte Einstellung der in der Familie oder von Kindern genutzten Geräte erfolgen kann. Das Angebot ist eine kostenlose Hilfestellung verschiedener Landesmedienanstalten.

Anleitung für digitales Lernen

Die Schulen sind seit Wochen geschlossen und die Schüler*innen lernen überwiegend zu Hause. Wie halten die Lehrer*innen ihre Klassen da motiviert?
Klar Smartphones, Youtube und Instagram dürfen bei Jugendlichen nicht fehlen. Also was liegt da näher als sich diese Medien zu nutze zu machen… Doch wie drehe ich einen Videoclip und vermittle professionell auch noch schulisches Wissen? Videoclips fürs Homeschooling einfach und schnell selber drehen, geht das? Wie das geht können Lehrer*innen bei #gernelernen von MDR Wissen erfahren. Schritt für Schritt, wird es erklärt. Hier geht es zur Anleitung:
https://www.mdr.de/wissen/bildung/lern-videos-von-lehrern-fuer-schueler-leichtgemacht100.html

Klickwinkel Wettbewerb 2021

Einen tollen Wettbewerb für alle Schüler*innen im Alter von 13-19 Jahren bietet die Plattform Klickwinkel.de . Es braucht nur ein spannendes Thema und schon kann es losgehen. Fakten recherchieren, Meinungen einholen, dann Video drehen, Podcast oder Bilder-Story erstellen und ab damit zu Klickwinkel.de. Eingereicht werden können die Beträge bis zum 31. März 2021, 23.59 Uhr.

Was es beim Video-Dreh und -Bearbeitung zu beachten gibt wird auf der Seite Klickwinkel auch gleich noch in kleinen Tutorials anschaulich erklärt.

Interessant ist die Plattform auch für Pädagog*innen, da es viele Fortbildungen (auch online) zu digitalen Themen gibt. Wie funktionieren YouTube, Instagram, Facebook und andere Social-Media-Plattformen? Wie erkennt man Falschinformationen in sozialen Netzwerken. Oder wie erstelle ich Videos mit dem Smartphone?
Das nächste Seminar mit dem Titel : Fakten checken, Algorithmen verstehen, mit dem Smartphone kreativ werden (Klickwinkel) finden am 27. Jaunar ab 14 Uhr statt.  

 

3. SEMINARE UND VERANSTALTUNGEN

Filmfrühstück (Medienzentrum Neudietendorf)

17.02.2021 (9.00 - 9.45 Uhr) - ONLINE -

Unser Filmfrühstück, einmal im Quartal, hat bereits Tradition. Zu Beginn der Fastenzeit laden wir Sie herzlich zu unserem ersten Filmfrühstück ONLINE im Jahr 2021 ein.

Anmeldung:
bis 16.02.2021an Medienzentrum der EKM, medienstelle.neudietendorf@ekmd.de,       
                      Tel.: 036202/ 77986 - 28
Zielgruppe:  MitarbeiterInnen im Verkündigungsdienst, LehrerInnen, PfarrerInnen und alle Interessierten. 
 

Digitaler Rundgang im Medienzentrum (Medienzentrum Neudietendorf)

03.02.2021. (13.00 Uhr - 14:15) - ONLINE -

Sie wohnen zu weit weg, um sich persönlich einen Eindruck von unserem Medienzentrum in Neudietendorf und Drübeck und den Angeboten für die religionspädagogische und theologische Praxis zu verschaffen? Gern nehmen wir Sie per Videokonferenz mit auf einen Rundgang durch Medienstelle und Bibliotheken und stellen Ihnen interessante Medien und Methoden für Ihre Arbeit vor. Wir nehmen außerdem Einblick in die Onlinerecherche sowie die Möglichkeit des Mediendownloads im Medienportal. Letztlich soll auch Zeit für offene Fragen und Austausch sein.


Anmeldung: bis 01.02.2021 an Medienzentrum der EKM, medienzentrum@ekmd.de,
                      Tel.: 036202/77986-32
Zielgruppe: Lehrkräfte im Religionsunterricht, andere interessierte Lehrkräfte, kirchliche             
                     Mitarbeiter*innen, Pfarrer*innen, Ehrenamtliche
Referenten: Nadine Loga
Kosten:  keine

Intensivkurs Konfirmandenarbeit

22.02.2021 (10.00 Uhr) bis 26.02.2021 (14:00 Uhr) - ONLINE -

Die Fortbildung richtet sich an Verantwortliche für die Arbeit mit Konfirmandinnen und Konfirmanden. Der Intensivkurs ist so aufgebaut, dass er auch tageweise besucht werden kann.
Bitte geben Sie an, für welchen Zeitraum Sie sich anmelden möchten.
Folgende Schwerpunkte werden die einzelnen Tage haben:

Montag: Aktuelle Entwicklungen und kollegialer Austausch

Dienstag: Neue Modelle der Handlungsorientierten KA

Mittwoch: Neue Medien in der KA

Donnerstag: Arbeit mit Filmen in der KA

Freitag: Konfis und Gottesdienst

Anmeldung: bis 22.01.2021 an PTI Neudietendorf,, Tel.: 036202/21 640
Zielgruppe: Pfarrer*innen, gemeindepädagogische Mitarbeiter*in¬nen, haupt- und ehrenamtlich 
                     Mitarbeitende in der Konfirmandenarbeit
Kursleitung: Steffen Weusten
Referenten: Hendrik Finger und Claudia Brand (Medienzentrum der EKM)
Kosten:  20,00€ pro Tag - Gesamtkursteilnahme 90,00€

Online-Barcamp

23.02.2021 09:00 Uhr - 13:00 Uhr) - ONLINE-

Die Tage ziehen sich. Erst waren es nur Wochen, dann Monate, mittlerweile ist es fast ein Jahr, dass wir unter Corona-Bedingungen leben und arbeiten. Alle suchen neue Wege … Jede hat Ideen, jeder hat Fragen, hier und da gibt es bereits Lösungen und jede Menge Kreativität.

Um sich mit anderen beraten zu können — kollegial, kooperativ, auf Augenhöhe — laden die Bildungspiraten zu einem Online-Barcamp ein. Es gibt so viele ungelöste technische Fragen, rechtliche Bedenken, didaktische Überlegungen und tagungsorganisatorische Herausforderungen.
Deshalb denken wir, dass von einem offenem Austausch viele profitieren würden.

Anmeldung: auf der Website https://bildungspiraten.info/sich-anmelden/
Zielgruppe: Eingeladen sind alle Akteure aus den Einrichtungen der EKM, die sich in irgendeiner Form
                     mit Fragen der Aus-, Fort- und Weiterbildung befassen. Wir freuen uns auch auf
                     Gemeindepädagog*innen, Lehrer*innen und Erzieher*innen, die sich für digitale
                     Bildungsformate interessieren. Gern gesehen sind auch Mitarbeiter*innen der
                     Jugend(verbands)arbeit.
Referent/Referentin: u.a. Thomas Ritschel (eebt), Annelie Hollmann (eebt) und
                                    Andreas Ziemer (PTI der EKM und Anhalts)
Kosten: keine
 

Videoclips und Erklärfilme selbst drehen

03.03.2021 (16:00 Uhr - 19:00 Uhr) - ONLINE-

Vieles wird mit einem kurzen Video einfach am besten deutlich. Mit dem Smartphone oder dem Notebook werden verschiedene Aufnahmen gemacht und mit einfachen Mitteln direkt zusammengefügt und korrigiert. Wir zeigen Ihnen, wie dies unaufwändig und ohne teures Schnittprogramm funktioniert.

Voraussetzung: funktionierender Internetzugang sowie Tonaus- und -wiedergabe.

Anmeldung: bis 20.02.2021 an Medienzentrum der EKM, medienzentrum@ekmd.de,
                      Tel.: 036202/77986-32
Zielgruppe: Lehrkräfte im Religionsunterricht, andere interessierte Lehrkräfte, kirchliche
                     Mitarbeiter*innen, Pfarrer*innen, Ehrenamtliche
Referent/Referentin: Adrian Then, Medienzentrum der EKM
Kosten: kostenfrei

Werkstatt: Trickfilme mit Green Screen (Medienzentrum Neudietendorf)

14.04.2021 (10:00 Uhr - 15:00 Uhr) Seminarraum des PTI, Neudietendorf
 

In der Fortbildung geht es um die Erarbeitung praktischer medienpädagogischer Kompetenzen im Bereich Video, speziell Trickfilme mit green screen. Die Veranstaltung trägt Werkstattcharakter. Die Erstellung eines Videoclips oder eines Animationsfilms mit Hilfe von green screen sowie die religionspädagogische Einbindung in Unterricht und Gemeindearbeit stehen im Mittelpunkt.

Die Teilnehmerzahl ist auf 8 Teilnehmer*innen begrenzt.

Anmeldung: bis 14.03.2021 an PTI Neudietendorf, PTI.Neudietendorf@ekmd.de Tel.: 036202/21 6040
Zielgruppe:Lehrkräfte im Religionsunterricht, andere interessierte Lehrkräfte, kirchliche
                    Mitarbeiter*innen, Pfarrer*innen, Ehrenamtliche
Referenten: Hendrik Finger (Medienzentrum der EKM)
Kosten:  15,00€
LISA Nr.: anerkannte Fortbildung weiterer Träger für Lehrkräfte in Sachsen-Anhalt
THILLM Nr.: anerkannte Fortbildung freier Träger für Lehrkräfte Thüringen

 

Alle Veranstaltungen auf www.medienzentrum-ekm.de/aktuelles/veranstaltungen

 

4. NEU IM MEDIENVERLEIH

Spielfilme

Gott [DV1246] Web-DVD/Online-Video

Wem gehört unser Leben? Und wer entscheidet über unseren Tod? In dem großen TV-Event "GOTT von Ferdinand von Schirach" wird in einem fiktionalen Ethikrat über diese Fragen diskutiert. Es geht um den Fall eines 78-jährigen, kerngesunden Mannes, der sein Leben durch ein Medikament und mit Hilfe seiner Ärztin beenden will. Rechtlich ist das nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts seit Februar dieses Jahres möglich, die ethische Debatte darüber ist noch nicht beendet. Wie bei "TERROR - Ihr Urteil", einem der erfolgreichsten Fernsehereignisse der letzten Jahre, sind auch diesmal die Zuschauer*innen wieder aufgerufen, multimedial abzustimmen und mitzudiskutieren.
Nach Verkündung des Ergebnisses wird Frank Plasberg die Zuschauerentscheidung in seiner Sendung "hart aber fair" mit Experten erörtern.

Lars Kraume - Deutschland 2020 - 90 Minuten - FSK ab 12 freigegeben - ab 14 Jahren

Zoro Solo [DV1248] 

Der 13- jährige Zoro kam als Flüchltling mit seiner Mutter und Schwester nach Deutschland. Leider musste er seinen Vater in Ungarn zurück lassen. Doch in seiner neuen Heimat setzt Zoro alles daran um seinen Vater nachzuholen.
Als Zoro hört, dass der Kirchenchor von Frau Lehmann (Andrea Sawatzki) für einen Wettbewerb nach Ungarn fährt, tritt er der Gesangstruppe bei und erlernt das Singen, weil er die Chance auf eine mögliche Rettung seines Vaters nicht verstreichen lassen will. Die Chorleiterin ist dem Flüchtlingsjungen gegenüber zunächst zwar skeptisch, heißt ihn dann aber doch in den Reihen ihrer Sänger willkommen. Doch obwohl Zoro in Julian einen zusätzlichen Freund findet, läuft nicht alles so wie geplant.

Martin Busker, Deutschland 2019, 90 Minuten, FSK:12 , empfohlen ab 12

Reise nach Jerusalem [DVD1230] 

Reise nach Jerusalem ist ein Spiel, bei dem du Glück brauchst: Du musst zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein - sonst bleibt kein Stuhl übrig. Alice ist 39 Jahre alt und gewinnt bei diesem blöden Spiel nicht mehr. Warten, jeden Euro zwei Mal umdrehen, warten, flunkern, und warten: Das ist das Leben von Alice. Das Jobcenter schickt sie ständig zu sinnlosen Bewerbungstrainings, aber Alice merkt, dass sie damit nur in der Warteschlange stecken bleibt. Da all ihre Bemühungen scheitern, bricht sie eines Morgens die Maßnahmen des Jobcenters ab. Ihre Bezüge werden reduziert, das Geld wird knapp. Ihre Eltern und Freunde können nicht verstehen, wie tief Alice im Chaos steckt, denn sie lügt gut und spielt ihrem Umfeld die erfolgreiche Freelancerin vor. Beharrlich hält sie sich mit Benzingutscheinen über Wasser, die sie durch absurde Jobs bei Marktforschungsinstituten erhält, und versucht hartnäckig, den Faden ihres Lebens wieder aufzunehmen.

Lucia Chiarla, Deutschland 2018, 114 Minuten FSK: 6, Empfohlen: ab 16 Jahren -

Animationsfilme

Onward - keine halben Sachen [DV1247] 

Zauber und Magie? Diese Zeiten sind lange vorbei. In New Mushroomton leben Elfen, Zwerge, Riesen, hyperaktive Hausdrachen oder bekloppte Einhörner heute ganz modern mit all dem technischen Schnick-Schnack unserer Zeit. Die beiden Elfenbrüder Ian und Barley sind also etwas überfordert als sie einen uralten Zauberstab ihres verstorbenen Vaters geschenkt bekommen, der das Unmögliche möglich machen soll: ein Wiedersehen mit ihm! Leider klappt das dann auch nur so halb und geht über die Hose nicht hinaus. Um auch die bessere Hälfte wiederherzustellen, geht es auf einen wahnwitzigen, rasanten Trip voller versteckter Hinweise, scheinbar unlösbarer Aufgaben und witziger Wendungen. Was für ein Abenteuer!

Dan Scanlon - USA 2020, 102 Minuten, FSK ab 6, empfohlen: ab 8 Jahren

Latte Igel und der magische Wasserstein [DV1213] 

Bei den Tieren im Wald herrscht große Unruhe: Der nahe Bach ist vor Wochen versiegt. Die letzten mühsam gesammelten Wasservorräte gehen dramatisch zur Neige. Trotz der drohenden Not, schenkt einzig das Igelmädchen Latte den Worten des verschrobenen Raben Korp Glauben, der Bärenkönig Bantur habe den magischen Wasserstein gestohlen und in seiner Palasthöhle versteckt. Demnach würde das Wasser erst wieder fließen, wenn der Stein zurück an seinen Ursprungsort gelangt ist. Mutig macht sich Latte auf die weite, ungewisse Reise, fest entschlossen, den wasserspendenden Stein zu finden. Überraschend folgt ihr Tjum, ein schreckhafter und ängstlicher Eichhörnchenjunge, den Latte eigentlich überhaupt nicht mag. Wegen der großen Gefahren, die jenseits der Lichtung lauern sollen, will er Latte überreden, lieber umzukehren. Das stößt jedoch bei dem eigensinnigen Igelmädchen auf taube Ohren. Auf ihrem Weg voller Abenteuer lernen die beiden schließlich, einander zu vertrauen. Am Ende sind sie echte Freunde geworden und können sich selbst gegen die größten und gefährlichsten Tiere des Waldes behaupten.

Regina Welker, Nina Wels - Deutschland 2019, 79 Minuten, FSK ab 0 , Empfohlen: ab 6 Jahren

Der Drachen [DV1238] 

Spätsommer, Früchte reifen am Baum. Der Großvater schenkt dem Enkel einen Drachen. Als der Junge durch die Luft gewirbelt wird, fängt er ihn auf. Die Blätter fallen und Großvater ist schwach geworden. Ein rauer Herbstwind weht ihn in den Wolkenhimmel. Es folgt ein Winter, ein Frühling. Ein warmer Windhauch beschert ein Wiedersehen. In bezaubernden Bildern, vielen Schichten und reich an Textur erzählt der Film vom Erinnern an die, die nicht mehr mit uns sind.

Martin Smatana , Polen, Slowakische Republik, Tschechische Republik 201, 13 Minuten, FSK: Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG, Empfohlen: ab 4 Jahren

Dokumentarfilme

Der innere Ruf  [DVD1129]

In dem Film "Der innere Ruf" geht es um Fragen, die sich sicherlich jeder im Leben irgendwann einmal stellt. Es geht um Fragen, wie: Bin ich richtig, in dem, was ich tue? Was ist wichtig im Leben? Folge ich meinen Bedürfnissen oder fühle ich mich eher wie in einem Hamsterrad und mache jeden Tag nur das, was von mir verlangt wird? Welche Rolle spielen Beziehungen und Bindungen zu anderen Menschen? Und wie können wir es schaffen, unseren Kindern und uns die Freude und Begeisterung für das Leben zu erhalten?

Neben dem bekannten Hirnforscher Gerald Hüther führen Sina Elke von Berlepsch, Ulrich Müller, Ali Mahlodji, Matthias Hübner und Thomas Stolkmann durch den Film, die ihre ganz eigenen Erfahrungen und Geschichten zu ihrem "inneren Ruf" erzählen. Dieser Film möchte dazu inspirieren, wieder mehr seinem Herzen zu folgen.

Sven Veidt- Deutschland 2020 - 82 Minuten - ab 16 Jahren

Mensch sein. Respekt bitte! [DVD1128] Web-DVD/Online-Video

Die Dokumentation von Thomas Schneider erzählt von Streitschlichtung in Grundschulen, vom Sport, wo es besonders auf Respekt und Fairness ankommt; sie lässt Schüler*innen erzählen, was für sie Respekt bedeutet und warum Respekt für sie so ungemein wichtig ist. Der Film gibt Einblick in Lebensbereiche, in denen der respektvolle Umgang miteinander von besonderer Bedeutung ist, und wirft ein Schlaglicht auf das Thema eines nachhaltigen Umgangs mit der Natur und der Sorge für das Wohl von Tieren, die auf uns Menschen angewiesen sind.

Thomas Schneider, Deutschland 2020 27 Minuten, FSK: Lehrprogramm gemäß³14 JuSchG, ab 12

Frosch im Schnabel [DVD1127] 

Vier Wochen im Januar verwandelt sich die CityKirche Konkordien in Mannheim in einen Ort des Widerstands: Die Wohlstandsgesellschaft wird auf den Kopf gestellt: Täglich 500 Menschen in Not - so arm sie sein mögen, so reich sind sie an Individualität. Gemeinsam mit vielen Ehrenamtlichen feiern sie Tag für Tag ein Fest der Herzlichkeit: Serviert wird nicht nur ein Drei-Gänge-Menü auf Porzellantellern, es gibt freundliche Servicekräfte, einen Chor, Stilberatung, einen Friseur - und manchmal wird einer gerettet, von der Straße oder vor dem Knast. Ein sensibler Dokumentarfilm, der aufrüttelt und berührt.

Stefan Hillebrand, Deutschland 2019, 88 Minuten, FKS: Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG, ab 12 Jahren

Kurzspielfilme

The Beauty [DV1249] 

Die Fische treiben elegant im Wasser, die Muräne rekelt sich majestätisch in den zerklüfteten Unterwasserfelsen, die Seeanemonen werden von der Strömung hin- und hergetrieben. Der Betrachter wird von einem faszinierenden Unterwasser-Bilderkosmos regelrecht "eingelullt". Doch ein genauer Blick auf die zu bewahrende "Schönheit" zeigt, dass ein Fischschwarm nicht zwangsläufig aus Fischen bestehen muss. Eindrucksvolles Kurzfilmkino, das im besten Sinne manipuliert und die Augen öffnet. (Nach FBW)

Pascal Schelbli, Deutschland 2019 Laufzeit: 5 Minuten, FSK: Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG, Empfohlen: ab 6 Jahren

Liebe -zwei Kurzfilme [DV1236.] Web-DVD/Online-Video

Liebe - eines der großen Themen der Menschheit. So allgegenwärtig der Begriff ist, so vielfältig sind die Sachverhalte, die darunter verstanden werden: angefangen von der Liebe zu Freunden und Familie über das sexuelle Begehren bis hin zur religiös motivierten Nächsten- und Gottesliebe. Anhand der beiden Kurzfilme "Krokodil" und "Das erste Mal - Att plocka en blomma" geht die Produktion den Facetten des Phänomens Liebe nach und stellt dabei zahlreiche Bezüge zur Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler her.

Krokodil (deutsch, 5 min.) | Cocodrilo (spanisch, 5 min.)
Das erste Mal - Att plocka en blomma (deutsch, 15 min.) | Att plocka en blomma (schwedisch, 15 min.)

Jorge Yúdice, Christine Berglund - Deutschland 2020, 20 Minuten, FSK: Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG,Empfohlen: ab 12 Jahren -

Heimspiel [DV1221] 

Ein Film zur Gewaltprävention für den Einsatz in der Jugendarbeit. Andreas Vossen ist Gymnasiallehrer. Und Hooligan. In der Meute prügelt er, bis sein Kopf leer ist und das Adrenalin durch seine Adern pumpt. Dieser Rausch lässt ihn leben, macht in süchtig. Seine Frau hat sich mit seinem dunklen Hobby arrangiert. Als ein neuer Schüler in die Klasse kommt und Vossen als Hooligan erkennt, drohen die sauber getrennten Welten zusammenzufallen. Denn Benny ist selber Hooligan. Der Film verschafft einen tiefen Einblick in das gesellschaftliche Kernthema "Gewalthandlungen im öffentlichen Raum".

Bogdana Vera Lorenz - Deutschland 2011, 22 Minuten, FSK ab 12,Empfohlen: ab 14 Jahren

Weitere Infos auf unserer Website unter: www.medienzentrum-ekm.de/verleih/neuanschaffungen

 

5. NEU IN DER BIBLIOTHEK

Tanja Unewisse: Neue Zugänge zu den Gleichnissen Jesu. Projektorientiertes Stationenlernen zur Reich-Gottes-Lehre für die Klassen 7-10.

Stuttgart: Calwer, 2020. 144 S.

Die Materialien sind als Stationenarbeit aufbereitet, die ausgehend von einer neuen didaktischen Idee weiterentwickelt wurde. Dabei bilden Basis-, Wahl- und Zielstationen die Grundlage, die individuell und auf die Lerngruppe angepasst werden können. Abschließend stellen verschiedene Spiele in den »Endstationen« einen Zusammenhang her zwischen der Lehre Jesu und seinem Leben, sowie zu seiner heilsgeschichtlichen Wirkung.

Mehr unter https:///www.calwer.com

Drübeck: Ce 220 Unew
Neudietendorf: RPS 521 / 67 - 6

Blume, Michael: Verschwörungsmythen - woher sie kommen, was sie anrichten, wie wir ihnen begegnen können.

Ostfildern: Patmos Verlag, 2020. 160 S.

Steckt Bill Gates hinter dem Corona-Virus, um mit dem Impfstoff noch reicher zu werden? Oder doch der Milliardär George Soros, weil er die Menschheit dezimieren will? Werden in geheimen Fabriken entführte Kinder gequält, um an das begehrte Adrenochrom zu kommen? Und gehört das alles zu einer großen jüdischen Verschwörung zur Übernahme der Weltherrschaft?
In noch nie dagewesenem Ausmaß quellen das Internet und die Sozialen Medien über von geraunten Spekulationen, von denen keine zu abstrus ist, um nicht millionenfach geteilt zu werden. Selbst hochgelehrte Menschen halten wildeste Wahngebilde für gesicherte Erkenntnisse. Und viele müssen erleben, wie Menschen, die ihnen nahestehen, in eine Fantasiewelt voller Angst abdriften.
Michael Blume analysiert die kulturgeschichtlichen und psychologischen Hintergründe, warum es solche Mythen gibt und wie sie »funktionieren«. Aufgrund seiner Erfahrungen aus ungezählten Begegnungen gibt er Ratschläge, wie man kühlen Kopf bewahren und mit Verschwörungsgläubigen umgehen kann. Er zeigt die Schwachstellen von Verschwörungsbewegungen auf - und prognostiziert den Niedergang der QAnon-Bewegung um ihren scheiternden Messias Donald Trump.

Mehr unter https://shop.verlagsgruppe-patmos.de/

Neudietendorf: Psy 382.4 / 6

Arnold, Jochen: Was geschieht im Gottesdienst? Zur theologischen Bedeutung des Gottesdienstes und seiner Formen

Göttingen: Vandenhoeck&Ruprecht, 2021. 3., über. und erwerit. Auflage. 320 S.

"Was geschieht im Gottesdienst?" Diese Frage stellt sich sowohl Gottesdienstbesucher*innen als auch denjenigen, die sie gestalten. Das Buch führt in die liturgischen Grundfragen ein. Es stellt traditionelle und neuere Gottesdienstformen gut verständlich vor und erklärt ihre theologischen Grundlagen. Dabei geht es um die Voraussetzungen des Gottesdienstes, den gottesdienstlichen Raum, das Kirchenjahr, die Dramaturgie sowie um die einzelnen Stücke des evangelischen Gottesdienstes in ihren Grundformen. Zentrale Aspekte wie Gebet, Abendmahl, Musik und Segen rücken in den Mittelpunkt. Auch wendet sich der Autor "anderen" Gottesdiensten zu - Kasualien, Gottesdiensten für bestimmte Zielgruppen und alternativen Gottesdiensten. Die Verbindung von Gottesdienst und Spiritualität, Gemeindeaufbau, Qualität, Inklusion und Theologie sowie 16 Anregungen für den Gottesdienst beschließen das Buch.

Mehr unter https://www.vandenhoeck-ruprecht-verlage.com/

Neudietendorf: PTh 311 / 29

Gruber, Jutta (Hg.): Achtsamkeit. für Selbstwirksamkeit, Resilienz und Partizipation.

Weimar: verlag das netz, 2020. 50 S.

In diesem Betrifft KINDER extra werden Ansätze und Projekte zum Thema Achtsamkeit in Krippe, Kita und Grundschule vorgestellt. Es werden Beispiele der Integration von Meditation, Atemübungen oder kreativem Spiel in die pädagogische Praxis gezeigt und wie Kinder durch die Erfahrung nichtwertender Annahme Empathie für sich und andere entwickeln.
Mehr unter https://verlagdasnetz.de/

Neudietendorf: Päd 612 / 10 - 3

Friedrichs, Jakob: Ist das Gott oder kann das weg? Warum Ostern ein merk-würdiges Fest ist.

Aßlar: Gerth Medien, 2020. 93 S.

Seit über 2.000 Jahren feiern Menschen überall auf der Welt Ostern. Sie tun es Jahr für Jahr, um sich an etwas zu erinnern. Nämlich daran, dass sie an einen Gott glauben, der sich völlig anders verhält, als man es von einem Gott erwarten würde. Herrlich und stattlich können alle Götter - der christliche lässt sich an ein Kreuz nageln ...
Das Christentum ist die merkwürdigste Religion, die es gibt. Und die hoffnungsvollste! Dieses Osterbuch ist wie gemacht für Zweifler oder vom Glauben Enttäuschte - die aber die mit Ostern verbundene Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben haben.

Mehr unter https://www.gerth.de/

Neudietendorf: Lit 160 / 54

 

6. NÄCHSTER NEWSLETTER

Bleiben Sie gesund und guten Mutes.

Der nächste Newsletter erscheint im späten Frühjahr 2021.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Medienzentrum der EKM
Claudia Brand

 

Kontakt & Impressum

Medienzentrum der EKM

Claudia Brand
Zinzendorfplatz 3
99192 Neudietendorf

Fon 036202/77986-32
Fax 036202/77986-27
medienzentrum@ekmd.de

Medienstelle und Bibliothek Neudietendorf

Zinzendorfplatz 3
99192 Neudietendorf

Medienstelle.Neudietendorf@ekmd.de
Fon 036202 - 7798628
Bibliothek.Neudietendorf@ekmd.de
Fon 036202 - 7798626

Fax 036202 - 7798627
 

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag und Donnerstag
9:00 - 12:30 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr

Mittwoch geschlossen

Freitag
9:00 - 12:30 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr

Bibliothek Drübeck

Klostergarten 6
38871 Drübeck

Bibliothek.Kloster-Druebeck@ekmd.de
Fon 039452 - 94 308
Fax 039452 - 94 311

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
9:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr
sowie nach vorheriger Absprache

 

Newsletter

Trotz sorgfältiger Recherche können wir nicht für die externen Links garantieren. Für deren Inhalte sind wir nicht verantwortlich. Es haften die entsprechenden Betreiber. Sie möchten den Newsletter nicht mehr empfangen? Dann können Sie sich hier austragen: www.medienzentrum-ekm.de