Filmempfehlungen zum Kalendertag

18. Juli Nelson Mandela Tag

Nelson Mandela

Untertitel: The story of one man`s willingness to sacrifice himself for the freedom of his people

Im Kampf gegen die Apartheid opferte Nelson Mandela seine eigene Freiheit. 27 Jahre verbrachte er hinter Gittern, vorwiegend auf der berüchtigten Gefängnisinsel Robben Island. 1993 erhielt der Politiker für sein grenzenloses Engagement den Friedensnobelpreis, im Jahr darauf fanden in Südafrika zum ersten Mal demokratische Wahlen statt und Mandela wurde der erste schwarze Präsident des Landes.

Dokumentarfilm – Südafrika 2013 – Laufzeit 100 Minuten – Empfohlen: ab 12 Jahren

30. Juli Freundschaftstag

Der Maulwurf und die Freundschaft

Der Maulwurf und die Freundschaft

Durch die “Sendung mit der Maus” ist der kleine Maulwurf des tschechischen Zeichners Zdenek Miler seit über 40 Jahren bei uns bekannt. Dass diese Trickfigur so viele Generationen verzaubert hat und auch heute noch Kinder begeistert, liegt an ihrem besonderen Charakter: Der Maulwurf ist neugierig, friedliebend und hilft seinen Freunden immer mit Freude und Humor.

Trickfilm, Tschechoslowakei 1957, 36 Minuten, Empfohlen: ab 5 Jahren

DVD , Online-Medium

Die Bremer Stadtmusikanten

Die Bremer Stadtmusikanten

Dieses Märchen, 1819 zum ersten Mal von den Brüdern Grimm veröffentlicht, kennen wohl die meisten: Ein alter Esel ist seinem Herrn nicht mehr nützlich und muss um sein Leben bangen. Also macht er sich auf nach Bremen, um dort Stadtmusikant zu werden. Auf seinem Weg trifft er eine Katze, einen Hund und einen Hahn, denen aufgrund ihres Alters das gleiche Schicksal droht und die sich ihm anschließe. Auf imponierenden Doppelseiten erzählt und illustriert Gerda Muller, die „Grande Dame der europäischen Illustration“ die Geschichte der vier aus der Gesellschaft verbannten Tiere, die ihr Leben mutig selbst in die Hand nehmen.

Bilderbuchkino, Trickfilm, Deutschland 2021, Laufzeit: 11 Minuten, Empfohlen: ab 4 Jahren
DVD , Online-Medium

Der Luther-Code 6

Der Luther-Code 6

Die Reise durch die Jahrhunderte ist in unserer Gegenwart angekommen: Einer Zeit, die geprägt ist vor allem durch die schier unermesslichen Chancen und Herausforderungen der Globalisierung und der digitalen Revolution. Die letzte Folge der Reihe DER LUTHER CODE widmet sich ausschließlich den jungen Menschen von heute: Ihre Weltanschauungen, ihr Handeln und ihre Träume werden unsere Welt sehr bald bestimmen.

Dokumentarfilm, Deutschland 2016, Laufzeit: 79 Minuten, Empfohlen: ab 14 Jahren
DVD , Online-Medium

06. August Hiroshima Gedenktag

Kleiner Junge und dicker Mann und…

Bilder und Berichte, gemalt, fotografiert und aufgeschrieben von Atombombenopfern aus den Katastrophen von Hiroshima und Nagasaki. Die Dokumente und Aussagen dieser wohl überzeugendsten Atomwaffengegner wollen eindrücklich mahnen und machen betroffen durch die Gegenüberstellung der Gebete eines amerikanischen Feldgeistlichen, der damit 1945 den Abwurf der beiden Atombomben “Kleiner Junge” (“Little Boy”) und “Dicker Mann” (“Fat Man”) begleitete.

Diaserie – Klaus Gebhardt – Deutschland 1983 – 66 Dias – Empfohlen: ab 16 Jahren

Schlagworte: Atomenergie, Krieg, Leid, Abrüstung, Schuld

Krieg und Frieden

Kann Gewalt legitim sein?

Krieg in Europa – das sollte es eigentlich nie wieder geben. Viele Menschen trifft die Brutalität der kriegerischen Gewalt, die aktuell so nah gekommen ist, unvorbereitet. Umso dringlicher ist es, eine eigene Position zur Frage von Krieg und Frieden zu entwickeln. Seit es politische Ethik gibt, gehört die Frage nach der Verhinderung von Krieg und der Sicherung des Friedens zu ihren wichtigsten Themen. Dabei sind theologische wie philosophische Positionen oft nur verständlich, wenn sie im historischen Kontext betrachtet werden.

Dokumentarfilm – Martin Viktor-Nudow – Deutschland 2022 – Laufzeit: 27 Minuten – Empfohlen ab 14 Jahren – Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Schlagworte: Frieden, Krieg, Friedensbewegung, Verantwortung, Konflikte, Werte, Pazifismus, Zerstörung

Online Medium

09. August Tag der indigenen Bevölkerung

Piripkura – Die Suche nach den Letzten ihres Volkes

Um die Abholzung eines Regenwaldgebietes in der Provinz Mato Grosso zu verhindern, müssen Mitarbeiter einer Hilfsorganisation regelmäßig die Existenz von zwei indigenen Männern nachweisen. Der Dokumentarfilm zeigt die verzweifelte Suche nach den letzten Überlebenden des indigenen Amazonas-Volkes.

Dokumentarfilm – Bruno Jorge – Brasilien 2017 – 81 Minuten – Empfohlen an 12 Jahren

Schlagworte: Indigene Völker, Amazonas

12. August Tag der Jugend

Alienation | One Minute Puberty

Alienation (6 Min.)
Pubertierende Jugendliche berichten, wie sie sich als Mensch zwischen Kind- und Erwachsenensein fühlen. Die Veränderungen des Körpers und schwankende Gefühlswelten führen dazu, dass sich die Jugendlichen nirgendwo so richtig dazu gehörend fühlen, fast so, als kämen sie aus einer anderen Welt. Animierte Alienfiguren verdeutlichen dieses Anderssein.

One Minute Puberty (2 Min.)
Die ersten Pickel sprießen, die Körperbehaarung beginnt … In knapp einer Minute erlebt eine männliche Figur, was ein Heranwachsender in der Pubertät alles durchmachen könnte.

Trickfilm – Laura Lehmus, Alexander Gellner- Deutschland 2011 – 8 Minuten – Empfohlen ab 10 Jahren

Schlagworte: Pubertät, Selbstfindung, Kurzfilmkino, Rollenbilder, Erziehung, Entfremdung, Jugend, Identität

13. August Jahrestag des Mauerbaus

Eingemauert

Der akribisch recherchierte Animationsfilm vermittelt einen realistischen Eindruck, wie es im Todesstreifen aussah: Panzersperren, Signalzäune, Hundelaufanlagen, Minenfelder, Selbstschussanlagen. Ein Bonusfilm berichtet über die Herstellung der Animation und lässt Zeitzeugen zu Wort kommen.

Dokumentarfilm – Deutsche Welle – Deutschland 2009 – 10 Minuten – Empfohlen: ab 14 Jahren

01. September Tag der jüdischen Kultur

Medienkoffer Judentum

Der Medienkoffer beinhaltet: Tallit (Gebetsmantel), Gebetsriemen und Kapsel, Käppchen, Mesusa, Havdolah-Kerze, Thora-Rolle, Jad, Menora, Purim-Rätsche, Chanukka- oder Lichtfestkreisel, Seelenkerze, Schofar (Widderhorn), Matzen (zum Probieren, wird nach jeder Ausleihe ergänzt), “Kleines jüdisches Kochbuch”, Buch: Peter Ortag “Jüdische Kultur und Geschichte”, Medienpaket: “Israel – was ist das für ein Land” (mit Tonbild und Sprachkurs “Ifrit”), Buch: Lea Fleischmann “Schabbat – Das Judentum für Nichtjuden verständlich gemacht”, Sabbat-Feier mit Oberkantor Estrongo Nachama (Musik CD), Haleluja / Hava Nagila (israelische Volkslieder, Musik CD), Klezmer (jiddische Volksmusik, Musik CD), Begleittext. 1 DVD “Judentum”

Materialkoffer – Wolfgang Schenk / Rainer Stahl / Friedrich Büchner- Deutschland 1995 – Empfohlen: ab 10 Jahren

Talmud

(NTSC-Format) Als zentrale Schriftensammlung des Judentums verkörpert der Talmud die jüdische Kultur der Gelehrsamkeit. In zwölf Kapiteln verdeutlicht der Film die besondere Vorgehensweise des Talmud: eine Art dialektische Diskussion über konkrete Lebensregeln und Erkenntnisse aus allen Wissensbereichen. Die filmische Reise führt an die Orte seiner Entwicklung: vom Nahen Osten über Spanien, Frankreich, Deutschland und Italien bis in die USA. Historische und aktuelle Aufnahmen eröffnen Einblicke in die jüdische Religion und Geisteswelt. Das Zusatzmaterial enthält Dokumente und Interviews zu Lehre, Studium, Geschichte, Überlieferung, Übersetzung und Restaurierung des Talmud.

Dokumentarfilm – Pierre-Henry Salfati – Frankreich 2006 – Empfohlen: ab 16 Jahren

07. September Tag des Kaffees

Das braune Gold aus Tansania – Die lange Reise des Partnerkaffees

Beim Einkaufen im Supermarkt können Sie eine Familie in Tansania unterstützen. Und zwar mit dem fairen Würzburger Partnerkaffee. Der ist teurer als der normale Kaffee, hilft aber mit dem Geld direkt den afrikanischen Bauern. Der Film begleitet den Kaffee auf seiner langen Reise von den Plantagen in Tansania bis zur Rösterei in Unterfranken.

Online-Medium

Dokumentarfilm – Christoph Niekamp – Deutschland 2015 – Laufzeit: 7 Minuten – Empfohlen: ab 12 Jahren

Der Fall Mubende und der bittere Geschmack der Vertreibung

Kaffee und Landgrabbing

Seit einigen Jahren werden in zahlreichen Ländern des Südens und Osteuropas, größere Ländereien an private Investoren, Firmen aber auch an Staaten verkauft, ohne dass die Bewohner des betroffenen Landes befragt werden. Im August 2001 vertrieb die ugandische Armee in Mubende ca. 4.000 Menschen, um Platz für die Kaweri Coffee Plantation, eine Tochterfirma der Hamburger Neumann Kaffee Gruppe, zu machen, die nahezu alle großen Kaffee-Marken Deutschlands beliefert. Die mit Gewalt vertriebenen, enteigneten Kleinbauern warten auch nach zwölf Jahren noch auf die Rückgabe ihres Eigentums, bzw. auf eine angemessene Entschädigung für das geraubte Land.

Dokumentarfilm – Michael Enger – Deutschland 2015 – Laufzeit: 30 Minuten – Empfohlen: ab 14 Jahren

08. September Tag der Erinnerung

Hüter der Erinnerung

Originaltitel: The Giver

Jonas lebt in einer scheinbar idealen Welt ohne Kriege, ohne Armut und ohne Gewalt. Doch der Preis, den die Menschen zahlen ist hoch: Sie kennen weder Freude noch Liebe, in ihrer Gemeinschaft ist alles gleich und grau. Jonas wird von der Vorsitzenden des Ältestenrates zum neuen “Hüter der Erinnerung” ernannt. Das Wissen, das er stellvertretend für die gesamte Menschheit bewahren soll, lehrt ihn sein Amtsvorgänger. Dadurch erfährt Jonas von einer Welt der Unvollkommenheit und Aggressionen, aber auch der Liebe und Solidarität. Als er merkt, dass die neue schöne Welt der Gemeinschaft nur auf Lügen basiert, will Jonas die Menschen, die er liebt, retten.

Spielfilm – Phillip Noyce – USA 2014, Laufzeit: 93 Minuten, Empfohlen: ab 12 Jahren – FSK ab 12 freigegeben

11. September Obdachlosentag

Kleingeld

Ein Banker gibt einem Obdachlosen auf dem Weg vom Büro zum Parkplatz regelmäßig ein Almosen. Der Obdachlose will sich revanchieren, indem er beginnt, das Auto des Geschäftsmannes zu waschen. Dem gefällt das überhaupt nicht, aber der Obdachlose lässt sich nicht beirren. Als der Geschäftsmann eines Tages nur einen Hundertmarkschein in seinem Geldbeutel hat, stiehlt er sich an dem Obdachlosen vorbei. Als er ihn dann auch noch versehentlich anfährt, findet ihre Beziehung ein jähes Ende.

Kurzspielfilm – Marc-Andreas Bochert – Deutschland 1999, Laufzeit: 15 Minuten, Empfohlen: ab 12 Jahren

Leben auf der Straße

Obdachlose Jugendliche

Sie halten sich in der Nähe von großen Bahnhöfen oder Einkaufspassagen auf: obdachlose Straßenkinder in Deutschland. Betroffen sind mittlerweile rund 9.000 Kinder und Jugendliche, die das Leben auf der Straße meist freiwillig gewählt haben, um den Zwängen von Elternhaus, Schule und Beruf zu entfliehen. Zwei von ihnen stellt der Film vor. Ihre authentischen Biografien zeigen, warum die erhoffte Freiheit letztlich doch nur eine Utopie geblieben ist.

Dokumentarfilm – Gerhard Faul – Deutschland 2008, Laufzeit: 30 Minuten, Empfohlen: ab 10 Jahren

Frosch im Schnabel

40 Tage Wut und Mut

Vier Wochen im Januar verwandelt sich die CityKirche Konkordien in Mannheim in einen Ort des Widerstands: Die Wohlstandsgesellschaft wird auf den Kopf gestellt: Täglich 500 Menschen in Not – so arm sie sein mögen, so reich sind sie an Individualität. Gemeinsam mit vielen Ehrenamtlichen feiern sie Tag für Tag ein Fest der Herzlichkeit: Serviert wird nicht nur ein Drei-Gänge-Menü auf Porzellantellern, es gibt freundliche Servicekräfte, einen Chor, Stilberatung, einen Friseur – und manchmal wird einer gerettet, von der Straße oder vor dem Knast. Ein sensibler Dokumentarfilm, der aufrüttelt und berührt.

Dokumentarfilm – Stefan Hillebrand – Deutschland 2019, Laufzeit: 88 Minuten, Empfohlen: ab 12 Jahren

Religiöse Hilfswerke – Gelebte Nächstenliebe

Nächstenliebe ist der Kern religiöser Ethik sowohl im Christentum als auch im Judentum und Islam. Dies führt in der Lebenspraxis zum sozialen Einsatz für unterdrückte, entrechtete, benachteiligte oder ausgegrenzte Menschen – ein Einsatz für eine bessere Welt: ohne Vorleistung, gesellschaftlich erkennbar und weithin anerkannt.

Dokumentarfilm – Alexander Spöri, Luca Zug – Deutschland 2022, Laufzeit: 21 Minuten, Empfohlen: ab 12 Jahren, Lehrprogramm gemäß §14 JuSchG

Nur Online-Medium

15. September Tag der Demokratie

Flächenbrand

Deutschlands bedrohte Demokratie

Viele Menschen aus der bürgerlichen Mitte fühlen sich in Deutschland von der Regierung nicht mehr repräsentiert. Sie suchen auf die komplexen Herausforderungen der heutigen Zeit Antworten, die sie von den herkömmlichen Parteien nicht mehr bekommen. Die Zuwanderungsdebatte, die Corona-Pandemie, die Debatte über den menschengemachten Klimawandel und die Konsequenzen für die privaten Haushalte haben Deutschland verändert. Immer mehr Bürgerinnen und Bürger suchen nach einfachen Lösungsansätzen oder Sündenbockmechanismen, um der gefühlten Hilflosigkeit zu entgehen. Für Reichsbürgergruppen oder rechtsradikale Parteien wie die „Alternative für Deutschland (AfD)“ ist ein riesiges Reservoir an Interessierten gewachsen.
Die Dokumentation von Rainer Fromm gibt tiefe Einblicke in die verschiedenen rechtsextremistischen Bewegungen und lässt deren führende Köpfe aber auch Mitläufer zu Wort kommen, warum sie sich von der Regierung nicht verstanden fühlen und welche Wege sie in Zukunft für sich wählen.

Dokumentarfilm – Rainer Fromm – Deutschland 2023, Laufzeit: 32 Minuten, Empfohlen: ab 14 Jahren, Lehrprogramm gemäß §14 JuSchG

Bestimmer sein – Wie Elvis die Demokratie erfand

Wer hat die Kokosnuss geklaut, wer schnarcht zu laut und vor allem: Wer darf hier mitbestimmen? Den Tieren im Urwald fällt es gar nicht leicht, festzulegen, wer die Entscheidungen treffen soll. Die Löwen können die Zähne fletschen und wollen deshalb herrschen. Doch auch die Zebras und Elefanten finden, dass ihnen die Leitung über die Dschungel-Gesellschaft gebührt. Erst dem kleinen Erdmännchen Elvis fällt eine Lösung ein, wie alles gerecht ablaufen kann. Eine Geschichte in Reimen über Demokratie und Partizipation.

Bildkarten für unser Erzähltheater – Rainer Fromm – Deutschland 2023, 13 Bildkarten, Empfohlen: ab 4 Jahren

20. September Weltkindertag

Hugo Cabret

Anfang der Dreißigerjahre des 20. Jahrhunderts hilft Hugo seinem trunksüchtigen Onkel dabei, sämtliche Uhren des Pariser Bahnhofs zu warten. Er lebt quasi auf sich allein gestellt in dem labyrinthartigen Gebäude und hält sich mit kleineren Diebereien über Wasser. Dort lernt er auch den schwermütigen Ladenbesitzer Georges Méliès und dessen Patenkind Isabelle kennen. Deren Halskette mit einem herzförmigen Schlüssel kann den antiken Roboter seines verstorbenen Vaters zum Laufen bringen. Und auch Méliès scheint ein Geheimnis mit sich herumzutragen.

Spielfilm – Martin Scorsese – USA 2012, Laufzeit: 121 Minuten, Empfohlen: ab 10 Jahren

The Liverpool Goalie oder: Wie man die Schulzeit überlebt!

Das Leben von Jo Idstad ist eine einzige Problemzone: Seine hypervorsichtige Mutter nervt ihn mit ihrer ständigen Angst, ihm könne etwas zustoßen. Mitschüler Tom Erik zwingt ihn täglich, auch für ihn die Hausaufgaben zu machen und im Fußballtor ist der Dreizehnjährige eine absolute Katastrophe. Sein liebstes Hobby ist die Jagd auf die begehrteste und seltenste aller Fußballsammelkarten: Die vom Torwart des FC Liverpool! Doch dann taucht eines Tages die hübsche, Fußball begeisterte und schlaue Mari in seiner Klasse auf und plötzlich ist alles andere unwichtig. Doch wie soll er – ein ewiger Loser, der allen Problemen konsequent aus dem Weg geht – ihr Herz gewinnen? Eine neue Strategie muss her! Und so setzt Jo alles daran, die eine Sammelkarte zu bekommen, die ihn zum Siegertypen macht – die von “The Liverpool Goalie”!

Spielfilm – Arild Andresen – Norwegen 2010, Laufzeit: 84 Minuten, Empfohlen: ab 10 Jahren

21. September Alzheimer-Tag & Int. Friedenstag & Welttag der Dankbarkeit

Late Afternoon

Emily, eine ältere Dame, sitzt in ihrem Lehnsessel im Wohnzimmer. Fast alle Einrichtungsgegenstände befinden sich bereits in Umzugskartons, die ihre Tochter sorgfältig gepackt hat. Emily erkennt ihre Tochter jedoch nicht mehr. Immer wieder aber erinnert sie sich an vergangene Momente aus Kindheit, Jugend und Ehe.

Trickfilm – Louise Bagnall – Irland 2017, Laufzeit: 9 Minuten, Empfohlen: ab 14 Jahren – Lehrprogramm gemäß §14 JuSchG

Romys Salon

Eigentlich gefällt es Oma Stine gar nicht, dass sie nach der Schule auf ihre Enkelin Romy aufpassen muss. Schließlich hat sie noch einen Friseursalon zu schmeißen! Aber ihre frisch geschiedene Tochter Margot muss selber arbeiten, also bleibt ihr keine andere Wahl, wenn sie sie unterstützen will. So kommt Romy jeden Nachmittag in den Salon ihrer Oma und hilft etwas mit. Doch mit der Zeit bemerkt das Mädchen, das mit ihrer Großmutter etwas nicht stimmt. Auf einmal spricht sie dänisch und kann nicht aufhören, von ihrer Kindheit in Dänemark und vom Meer zu erzählen. Romy versucht daraufhin alles, um ihrer Oma zu helfen, es soll nicht auffallen, dass Stine durcheinander ist. Doch ihr Plan geht mächtig schief, als die alte Dame eines Tages plötzlich im Nachthemd im Laden steht. Der Gang ins Pflegeheim scheint für Romys Oma daraufhin unausweichlich. Ihre Enkelin fragt sich derweil, ob es Stine dort auch gut geht, und schmiedet einen Plan, wie sie ihre Großmutter wieder aufmuntern kann…
Basiert auf dem gleichnamigen Kinderbuch von Tamara Box.

Spielfilm – Mischa Kamp – Deutschland/Niederlande 2019, Laufzeit: 90 Minuten, Empfohlen: ab 10 Jahren

Frieden

Eine Geschichte über Mitgefühl und Freundlichkeit.
Frieden ist viel mehr als das Ende eines Krieges. Es ist die Größe, sich zu vertragen und den anderen so zu nehmen, wie er ist. Der Friede beginnt schon im Kleinen und kann doch Großes bewirken: Ein freundliches „Hallo“, ein offenes Lächeln oder eine herzliche Umarmung sind echte Symbole für den Frieden. In der Erzählung erfahren Kinder ab 4 Jahren, dass bereits Rücksicht nehmen und der respektvolle Umgang miteinander friedensstiftend sind. So kann jeder für ein besseres Miteinander sorgen und Streit friedlich beilegen!

Bildkarten für unser Erzähltheater – Baptiste Paul, Miranda Paul – Deutschland 2022, 15 Bildkarten, Empfohlen: ab 4 Jahren

Friedenskreuz

Friedenskreuz aus Vollholz auf Ständer. Höhe 176 cm, Breite 105 cm. Bestehend aus: 14 Holzteilen für das Kreuz sowie 10 Holzteilen für den Ständer. Die Kreuzteile halten durch Magnet am Ständer. Auch als Bodenbild einsetzbar.

Kein Versand möglich. Abholung in Neudietendorf. Verpackungsumfang: 2 Kartons.

Materialkoffer – PTI der EKM – Deutschland 2019 – Empfohlen: ab 5 Jahren

Peace Train

Pilgern von Berlin nach Busan

Über 60 Jahre ist die Koreanische Halbinsel schon geteilt: Die Grenze zwischen dem kommunistischen Kim-Regime im Norden und der Republik Korea im Süden ist heute unüberwindlicher denn je. Das wiedervereinigte Deutschland gilt besonders den koreanischen Christen als Vorbild. Wie einst die Kirchen in Ostdeutschland, engagieren sich auch viele Christen in Korea für eine friedliche Wiedervereinigung ihres Landes.

Anlässlich der 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen im südkoreanischen Besan setzten die koreanischen Kirchen einen Friedenszug auf die Schiene: Als symbolische Pilgerfahrt vom wiedervereinigten Berlin bis zur noch immer geteilten Koreanischen Halbinsel.

Dokumentarfilm – Johannes Meier – Deutschland 2013, Laufzeit: 30 Minuten, Empfohlen: ab 14 Jahren – Lehrprogramm gemäß §14 JuSchG

Fast ein Gebet

Dem Film liegt ein Gedicht von Reiner Kunze zugrunde:
Wir haben ein Dach / und Brot im Fach / und Wasser im Haus, / da hält man’s aus.
Und wir haben es warm / und haben ein Bett. / O Gott, dass doch jeder / das alles hätt’!

Eine dicke Katze und ein kleiner Vogel leben zusammen in einem schönen Haus und werden sich dankbar ihres Glücks bewusst.

Trickfilm – Inka Friese, Simone Masarwah – Deutschland 2002, Laufzeit: 3 Minuten, Empfohlen: ab 4 Jahren

Barmherzigkeit

Sieben Kurzfilme, die Denkanstöße zu den “Sieben Werken der Barmherzigkeit” in unserer Zeit liefern wollen. Begleitet wird der Kurzfilmsampler von Textanregungen und Fürbitten für Wort-Gottes-Feiern und andere sonderliturgische Formen zum Thema Barmherzigkeit mit Erwachsenen und Kindern. Neben bewährten kfw-Kurzfilmen enthält die DVD den 2015 entstandenen Kurzfilm “Bis gleich” von Benjamin Wolff. Ohne viel Dialog erzählt er eine anrührende Geschichte über Freundschaft, Nähe und Distanz.
Die Filme:

  1. Edgar (12 Min.) 2. Das zweite Geschenk (15 Min.) 3. Stille Post (3 Min.) 4. Der Sieg (8 Min.) 5. Kleingeld (15 Min.) 6. Bis gleich (21 Min.) 7. Fast ein Gebet (3 Min.)

Kurzspielfilm – Benjamin Wolff, Marc-Andreas Bochert, Robert Krause u. a. – Deutschland 206, Laufzeit: 77 Minuten, Empfohlen: ab 4 Jahren

22. September Welttag des Meeres

The Beauty

Die Fische treiben elegant im Wasser, die Muräne rekelt sich majestätisch in den zerklüfteten Unterwasserfelsen, die Seeanemonen werden von der Strömung hin- und hergetrieben. Der Betrachter wird von einem faszinierenden Unterwasser-Bilderkosmos regelrecht „eingelullt“. Doch ein genauer Blick auf die zu bewahrende „Schönheit“ zeigt, dass ein Fischschwarm nicht zwangsläufig aus Fischen bestehen muss. Eindrucksvolles Kurzfilmkino, das im besten Sinne manipuliert und die Augen öffnet. (Nach FBW)

Trickfilm – Pascal Schelbli – Deutschland 2019, Laufzeit: 5 Minuten, Empfohlen: ab 6 Jahren – Lehrprogramm gemäß §14 JuSchG