Filmempfehlungen zum Kalendertag

23. April Welttag des Buches

Pippilothek??? – Eine Bibliothek wirkt Wunder

Nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Lorenz Pauli und Kathrin Schärer. Der Fuchs jagt der Maus hinterher bis in eine Bibliothek. Mit den Büchern dort bringt die clevere Maus den Fuchs auf andere Gedanken und verhindert damit, verspeist zu werden. Auch das Huhn wird nicht gefressen. Dafür bringt es dem Fuchs das Lesen bei. Ein Begleitheft mit Anregungen zur pädagogischen Arbeit ist beigefügt.

Bilderbuchkino – Antje Ehmann, Lorenz Pauli, Kathrin Schärer – Deutschland 2012 – 14 Bilder – Laufzeit DVD: 6 Minuten – Empfohlen: ab 5 Jahren

Leon und die magischen Worte

Der siebenjährige Leon liebt Geschichten und Märchen – nur selbst lesen kann er sie immer noch nicht. Als seine geliebte Großtante Eleonor stirbt, hinterlässt sie seiner Familie ein romantisches, aber auch baufälliges Haus am Strand. Ihre wertvolle Bibliothek mit Erstausgaben weltberühmter Kinderliteratur vermacht sie Leon, der sich darüber zunächst gar nicht freuen kann. Er stimmt sogar zu, alle Bücher zu verkaufen, um mit dem Erlös die dringende Reparatur des Daches zu bezahlen. Doch dann entdeckt er, dass die Figuren aus den Geschichten lebendig sind und in den Büchern wohnen.

Trickfilm – Dominique Monféry – Frankreich 2009 – Laufzeit: 74 Minuten – Empfohlen: ab 6 Jahren – FSK ab 0 freigegeben / Freigegeben ohne Altersbeschränkung

25. April Tag des Baumes

DAS IST MEIN BAUM

Das Eichhörnchen liebt Bäume. Und vor allen Dingen liebt es SEINEN Baum. Das Eichhörnchen liebt es, die Zapfen SEINES Baumes in dessen Schatten zu essen. Und es hält überhaupt nichts von der Idee, SEINEN Baum, dessen Schatten und dessen Zapfen mit anderen zu teilen. Aber wie schützt man seinen Baum am besten vor den anderen? Mit einem Tor? Oder einem Zaun? Oder einer Mauer? …

Bilderbuchkino – Olivier Tallec – Deutschland 2021 – Laufzeit: 4 Minuten – Empfohlen: ab 3 Jahren

Das geheime Leben der Bäume

Die ganze Welt spricht über die Umwelt und hört dabei oft der Natur selbst gar nicht zu. Ein Mann hat es sich zur Aufgabe gemacht, das zu ändern und damit Millionen erreicht. In “Das geheime Leben der Bäume” öffnet uns Peter Wohlleben die Augen über die verborgene Welt des Waldes. Die fesselnde Dokumentation gibt einen faszinierenden Einblick in das komplexe Zusammenleben der Bäume und folgt gleichzeitig Peter Wohlleben dabei, wie er auch außerhalb der Landesgrenzen für ein neues Verständnis des Waldes wirbt.

Dokumentarfilm – Jörg Adolph – Deutschland 2020 – Laufzeit: 101 Minuten – Empfohlen: ab 12 Jahren

29. April Welttanztag

Into the beat – Dein Herz tanzt

Katya kommt aus einer bedeutenden Tänzerfamilie und auch sie ist ein herausragendes Balletttalent. Ihr großes Ziel ist ein Stipendium an der New York Ballet Academy, für das sie täglich sehr hart trainiert. Als sie eine Gruppe Streetdancer kennenlernt, eröffnet sich ihr aber eine völlig neue Welt: frei und explosiv, ohne Regeln, die Gesetze der Schwerkraft scheinen außer Kraft gesetzt. Katyas Herz fängt Feuer für den neuen Style und das neue Lebensgefühl. …

Spielfilm – Stefan Westerwelle – Deutschland 2020 – Laufzeit: 97 Minuten – Empfohlen: ab 12 Jahren – FSK ab 0 freigegeben / Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Das tanzende Gebet – Sufismus als spirituell-mystische Tradition des Islam

Die tanzenden Derwische des Sufismus üben eine gewisse Faszination auf die westlich geprägte Welt aus. Gleichzeitig wissen wir gar nicht so viel über diese mystische Dimension des Islam. Die türkische Filmemacherin Nefin Dinç, die in den USA studiert hat, kehrt mit „Das tanzende Gebet“ in ihre Heimat zurück. Fast ein Jahr lang begleitete sie die zwölfjährige Elif beim Üben des rituellen Dreh-Tanzes. …

Dokumentarfilm – USA 2015 – Laufzeit: 30 Minuten – Empfohlen ab 12 Jahren – Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

01. Mai Tag der Arbeit

Die Arbeiter im Weinberg – Bildkarten für unser Erzähltheater

Ein Weinbauer sucht für seine Ernte Tagelöhner. Bevor sie mit der Arbeit beginnen, vereinbart der Winzer mit ihnen einen Tageslohn. Weil die Ernte groß ist, stellt er am Mittag weitere Arbeiter ein und dann am Nachmittag noch mal welche. Als die Arbeiter am Abend ihren Lohn abholen wollen, sind sie erstaunt: Jeder erhält gleich viel ausgezahlt. Auch die Freunde Jesu, denen Jesu das Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg erzählt, sind erstaunt: Ist das gerecht? Oder bedeutet die Gerechtigkeit Gottes etwas anderes? Nach Matthäus 20,1-6.

Bildkarten – Tom Fugmann – Deutschland 2018 – 12 Bilder – Empfohlen: ab 4 Jahren

Mach doch, was du willst – 11 Kurzfilme zum Wandel der Arbeit

“Die neue Zeit “(Dokumentarfilm, 2 Min.) “Mit Pferden kann man nicht ins Kino gehen” (Dokumentarfilm, 10 Min.) “Eine Schauspielerin versucht zu weinen” (Dokumentarfilm, 3 Min.) “Bus” (Kurzspielfilm, 10 Min.) “Deutschland – Ein Herbstmärchen” (Dokumentarfilm, 17 Min.) “Reycled Planets” (Animation, 3 Min.) “Wirtschaftswunder” (Dokumentarfilm, 17 Min.) “Peters Prinzip” (Animation, 6 Min.) “Waldmeister” (Kurzspielfilm, 9 Min.) “Outsourcing” (Kurzspielfilm, 7 Min.) “Wie ich ein freier Reisebegleiter wurde” (Dokumentarfilm, 15 Min.)

Kurzfilme – Karsten Wiesel u.a. – Deutschland 2007 – 93 Minuten – Empfohlen: ab 12 Jahren – FSK ab 6 freigegeben

21. Mai Welttag der kulturellen Vielfalt

Freibad

Es ist Sommer und sehr heiß im einzigen Frauenfreibad Deutschlands. Dort badet Frau oben ohne, im Bikini, Badeanzug oder Burkini. Jede folgt dabei anderen Regeln. Das führt immer wieder zu Reibereien, die die überforderte Bademeisterin nicht so ganz im Griff hat. Als dann auch noch eine Gruppe komplett verhüllter Frauen das Frauenbad begeistert für sich entdeckt, fliegen buchstäblich die Fetzen: Wem gehört das Bad und wer bestimmt die Regeln? Wem gehört der weibliche Körper? Und wann ist denn überhaupt eine Frau eine Frau? …

Spielfilm – Doris Dörrie – Deutschland 2021 – Laufzeit: 102 Minuten – Empfohlen: ab 14 Jahren – FSK ab 12 freigegeben

Kulturelle Vielfalt

Unsere Vorstellungen von Erziehung und Bildung sind inhaltlich und methodisch durch unsere Kultur geprägt. Inzwischen ist kulturelle Vielfalt jedoch in den meisten Kitas Realität. Die 30 Themenkarten für Teamarbeit, Elternabende und Seminare laden zu einem vorurteilsfreien, wertschätzenden und achtsamen Blick auf andere Vorstellungen von Erziehung und Entwicklung ein.

30 Themenkarten – Heidi Keller – Deutschland 2018 – Empfohlen ab 14 Jahren

05. Juni Weltumwelttag

The Beauty

Die Fische treiben elegant im Wasser, die Muräne rekelt sich majestätisch in den zerklüfteten Unterwasserfelsen, die Seeanemonen werden von der Strömung hin- und hergetrieben. Der Betrachter wird von einem faszinierenden Unterwasser-Bilderkosmos regelrecht „eingelullt“. Doch ein genauer Blick auf die zu bewahrende „Schönheit“ zeigt, dass ein Fischschwarm nicht zwangsläufig aus Fischen bestehen muss. Eindrucksvolles Kurzfilmkino, das im besten Sinne manipuliert und die Augen öffnet. (Nach FBW)

Trickfilm – Pascal Schelbli – Deutschland 2019 – Laufzeit: 5 Minuten – Empfohlen: ab 6 Jahren – Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Immer noch eine unbequeme Wahrheit – Unsere Zeit läuft

Der ehemalige US-Vizepräsident und Präsidentschaftskandidat Al Gore kämpft weiter gegen die Zerstörung unseres Planeten und warnt vor den drohenden Folgen der globalen Erwärmung. Elf Jahre nach “Eine unbequeme Wahrheit” bereist Gore die Welt, um zu dokumentieren, was sich seitdem verändert hat – im Guten wie im Schlechten. …

Dokumentarfilm – Bonni Cohen, Jon Shenk – USA 2017 – Laufzeit: 100 Minuten – Empfohlen: ab 14 Jahren – FSK ab 6 Jahren freigegeben

08. Juni UN-Welttag der Ozeane

Wie Plastik tötet!

Die Ozeane sind voll mit Plastikmüll. Plastik ist extrem lange haltbar und verrottet nicht. Es zersetzt sich in winzig kleine Teilchen, löst sich aber nie vollständig auf. Das ist für die Umwelt ein großes Problem. Denn jedes Jahr werden weltweit 225 Millionen Tonnen Plastik hergestellt. Das bisher hergestellte Plastik würde reichen, um die Erde sechs Mal in Plastikfolie einzuwickeln. Welche Auswirkungen hat Plastikmüll auf Umwelt und Natur. Der Film zeigt anschaulich für Kinder das Problem mit dem Plastik und stellt Lösungsmöglichkeiten vor.

Dokumentarfilm – Benjamin Klinger, Nina Strötzel – Deutschland 2011, Laufzeit: 25 Minuten, Empfohlen: ab 8 Jahren – FSK ab 0 freigegeben/Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Unsere Zukunft
Ertrinken wir im Plastikmüll?

Im Jahr 2050 drohen unsere Ozeane zum riesigen Abfallmeer zu werden. Dann wird es in ihnen mehr Plastikmüll geben als Fische, wenn wir nichts gegen unseren zügellosen Plastikverbrauch unternehmen. Plastiksäcke, Coffee-to-Go-Becher, Versandhandel: Geschätzt 240 Millionen Tonnen Plastikmüll fallen jedes Jahr weltweit an. Mit dem Anwachsen der Weltbevölkerung auf erwartete 10 Milliarden Menschen bis Mitte des 21. Jahrhunderts, wird diese Zahl noch einmal eklatant steigen.
Werden die Kunststoffe nicht recycelt oder verbrannt, sondern achtlos in der Umwelt liegen gelassen, können sie großen Schaden anrichten. Sie gelangen über Bäche und Flüsse ins Meer, dadurch in die Mägen von Vögeln und Fischen und landen schließlich auf unseren Tellern.
Ein Film über den Kampf gegen die Vermüllung der Meere.

Dokumentarfilm – Silvia Fleck – Schweiz 2017,
Laufzeit: 30 Minuten, Empfohlen: ab 8 Jahren – FSK ab 0 freigegeben/ Freigegeben ohne Altersbeschränkung

12. Juni Tag der Kinderarbeit

Kavi – Nein zu Kinderarbeit

Der zehnjährige Kavi aus der Region Maharashtra in Indien arbeitet zusammen mit seinen Eltern in einer Fabrik zur Herstellung von Ziegelsteinen. Die Arbeit ist hart, sie geht von morgens bis abends, sieben Tage die Woche, ohne Freizeit oder die Möglichkeit, das Fabrikgelände zu verlassen. Denn die Fabrikarbeiter schulden dem Eigentümer der Fabrik Geld so wie Kavis Vater. Um die Schulden bezahlen zu können, steht die ganze Familie auf unbestimmte Zeit unter Schuldknechtschaft, einer modernen Form der Sklaverei. Kavis größter Wunsch ist es, ein ganz normales Leben führen zu können, so wie die Kinder, die auf ihrem Schulweg täglich am Fabrikgelände vorbeikommen und Cricket spielen. …

Kurzspielfilm – Gregg Helvey – Deutschland 2009 – Laufzeit: 19 Minuten – Empfohlen: ab 10 Jahren – Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG